18 – Danke – ein kleines Wort mit großer Wirkung

„Viele Missverständnisse entstehen dadurch, dass ein Dank nicht ausgesprochen, sondern nur empfunden wurde.“

Ernst R. Hauschka

Kaum ein anderes Wort eröffnet soviel Wege, reist soviel Mauern ein und öffnet so viele Herzen wie das Wort Danke.

DANKE

Und doch wird es so oft schmerzlichst vernachlässigt.

Warum ist das so auch gerade in der Geschäftswelt?

„Die Leistung meiner Mitarbeiter sollte doch selbstverständlich sein. Schließlich sollen sie sich doch freuen, dass sie hier in dieser Firma einen so tollen Job haben.“ Erklärte mir eine Coachee im Coaching, als wir darüber sprachen, was es wohl für Auswirkungen haben kann, wenn Sie anfängt ihre Mitarbeiterinnen zu loben und wertzuschätzen.

Wir kamen dann darauf, das sie schon als Kind gelernt hat. „Nicht gemeckert ist genug gelobt.“ So wurde sie erzogen, so ist sie aufgewachsen und so lebt sie bis heute. Daher hat sie nie ein: “Danke, dass du du bist “, gehört.

Thank You, Dankeschön, Danke, Wert

Einfach nur Danke für das Dasein, ohne Leistung, ohne Gegenleistung. Einfach nur Danke.

MERCI

Als ich ihr das so sagte, brachen die inneren Mauern ein. Die Sehnsucht danach, einfach zu wissen – das du da bist ist gut. Zu wissen das du da bist, ist ein Geschenk. Zu wissen und zu spüren und vor allem zu hören, danke das du du bist.

Wie tief steckt diese Sehnsucht doch in uns allen. Und es wird immer mehr werden, denn unsere Gesellschaft lebt davon in immer mehr – gibst du mir, dann geb ich dir, zu denken.

Danke ohne Gegenleistung, dass ist für viele Menschen fast nicht auszuhalten. In manchen Kulturen nicht denkbar.

Danke, Geschenk, Gegenleistung, Blumen, Blumenstrauß

Wenn ich danke sage, dann bekomme ich immer wieder die Frage: “Und für was genau?” Ich sage dann: „Danke, dass du mir ein Gegenüber bist.“

Wenn ich in Firmen zu Organisationsberatung gerufen werde. Dann versuche ich mit möglichst vielen MitarbeiterInnen zu sprechen – und eine Frage ist immer: “Für was sind sie hier in dem Unternehmen dankbar?”

Thank you

Klar geht es da dann tatsächlich nicht nur um das Anwesend sein. Sondern um Konkretes. Aber durch diese Frage bekomme ich sehr schnell mit, wie das Betriebsklima ist.

Wenn ich mit Führungskräften spreche, zum Thema Mitarbeitermotivation, dann komme ich nicht um das Thema Dankbarkeit herum. Denn ein ehrliches Danke, ist wirklich Übungssache. Es ist ein Bewusstmachung, dessen was der andere gerade für mich tut. Es ist ein aufmerksames Leben und es ist eine innere Haltung. Weg vom Selbstverständlichen hin zu, dass andere etwas für mich tun, ist ein Geschenk.

Möglichkeiten diese Achtsamkeit zu trainieren gibt es zuhauf.

Shokran

Danke der Verkäuferin, an der Kasse bei der Bezahlung. Danke der Postbotin, wenn du sie triffst für die Belieferung, danke deiner Mitarbeiterin, dass sie ihre Arbeit so gut macht, denn das ist alles keine Selbstverständlichkeit.

Nun kannst du fragen, ja aber was bringt es?

Ich sage – probiere es aus, du wirst es erleben.

Danke dir, Geschenke, Geld, Leistungen, Gegenleistung

Was es im Leben anderer bringt ist ein Moment der Wertschätzung und der Menschlichkeit. Was es dir bringt? Ich kann dir sagen was es mit mir macht – vielleicht erlebst du ja das Gleiche.

  • Danke verbindet mich mit den Menschen.
  • Danke macht mir bewusst, dass ich nicht alleine lebe.
  • Danke, hilft mir zu bemerken, dass andere Dinge für mich machen, die mir das Leben erleichtern.
  • Danke ist gelebte Herzlichkeit und Liebe für meine Mitmenschen und für mich.

Denn mit jedem Danke spüre ich, dass ich nicht nur lebe sondern auch miterlebe.

Toda

Ich ende heute in diesem Podcast und Blog, mit einem ehrlichen Danke das du dir die Zeit genommen hast, zu lesen und / oder zuzuhören.

Wenn du auch wie meine Coachee am Anfang überlegst, warum es bei dir nicht rund läuft und du es leichter haben willst. Dann nutze doch das kostenlose Orientierungsgespräch und lass uns gemeinsam hinschauen. Klicke hier.

Wenn du noch mehr zum Thema Dankbarkeit hören willst, dann höre dir doch die folgende Episode meines Podcasts an.

18 – Danke, ein kleines Wort mit großer Wirkung

Bild von Ryan McGuire auf Pixabay , Bild von MarionNette81 auf Pixabay , Bild von attiliovaccaro auf Pixabay 

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Liebe Sara,
    wie sehr ich Dir zustimme. Du schreibst: “Nun kannst du fragen, ja aber was bringt es? Ich sage – probiere es aus, du wirst es erleben.” Ja – Du wirst es erleben. Ich blicke so oft in erstaunte Augen, wenn ich mich bei Menschen bedanke: Der Paketzusteller. Meine Reinigungskraft. Meine Ehemann und viele Menschen mehr. Zuerst sind sie überrascht, dann erstaunt, dann fühlen sie sich gesehen, wertgeschätzt und dann… ja dann sind auch sie dankbar. Und schon spüren zwei Menschen ein warmes Gefühl in sich. Soll mal einer sagen, das wäre es nicht wert 🙂

    Danke für den schönen Artikel liebe Sara.
    Herzliche Grüße
    Sandra

    1. Sara Prinz

      Liebe Sandra, vielen Dank für deinen Kommentar. Deine Lebenseinstellung, danke weiterzugeben finde ich wunderbar. Es kann nicht genug DANKE in der Welt geben.
      Ganz liebe Grüße
      Sara

Schreibe einen Kommentar