14 – Erfolgsgeheimnis no. 6 – Achtsamer Umgang mit deinem Körper

Gesundheit ist ein Zustand kompletter Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele. Wenn jemand frei von körperlichen Behinderungen und mentalen Ablenkungen ist, öffnen sich die Tore der Seele

B.K.S. Iyengar

Du hast nur diesen einen Körper – also behandle ihn gut

Ja das wissen wir alle – Problem an dem ganzen Konstrukt ist – das Wissen alleine nicht hilft, wenn wir schädliches Verhalten loswerden wollen.

Rauchen, Sucht, Suchtverhalten, Gewöhnung, Abhängigkeit, Verhalten

Jeder von uns weiß, dass ein zu viel an Alkohol / Nikotin / Essen / Suchtmitteln / Stress nicht gesund für den eigene Körper ist. Die Bücherregale jedes Buchladens zum Thema Selbsthilfe und Gesundheit, quellen über mit Büchern, die uns erklären wie wir schädliches Verhalten loswerden können und gegen gesundes Verhalten ersetzen können.

Wissen alleine hilft nicht

Das Problem ist, Wissen allein hilft uns nicht. Mal ehrlich, wie viele Selbsthilfebücher egal zu welchem Thema hast du schon gelesen?

Ich bin ehrlich, ich habe schon sehr viele Bücher gelesen, manche auch ansatzweiße oder für eine gewisse Zeit umgesetzt. Aber auf Dauer hat mir keines der Bücher geholfen.

Selbsthilfebücher, Wissen, Tipps & Tricks, Selbsthilfe, Literatur

Warum ist das so? Weil wir Menschen träge sind, wenn es um Veränderungen geht. Und um zu älter wir werden, um zu mühsamer ist es neues Verhalten in das Leben zu integrieren. Damit wir unser Verhalten ändern, braucht es einen starken inneren Magneten und / oder einen großen Leidensdruck.

Denn nur weil etwas schädlich ist, bedeutet es ja noch lange nicht das ich, wenn ich es sein lasse ich dann gesund bleibe.

Stimmt die Garantie gibt uns keiner. Aber die Wahrscheinlichkeit, das wenn wir unseren Körper unterstützen und ihn best möglichst unterstützen. Das wir dann im entscheidenden Moment, wenn wir uns auf ihn verlassen, dass er uns dann auch unterstützt ist groß.

Erfolg braucht Energie

Was meine ich damit. Wer erfolgreich sein möchte. Wer Verantwortung für andere übernehmen will. Braucht viel Energie. Denn beruflichen Erfolg fordert Energie und persönlichen Einsatz. Wenn du nun zu viel rauchst, trinkst, du ungesund isst, Drogen nimmst und Stress hast – dann darf es dich nicht wundern, wenn dein Körper dich mit Energie im Stich lässt.

Es ist kein Wunder, das die meisten Top – Manager jeden Tag auch Zeit für Sport investieren und auch sonst einen gesunden Lebenswandel frönen. Denn sie wissen, dass sie ihr Tagespensum nur schaffen, wenn sie gesund und fit sind.

Bewegung, Sport, Energie, Dehnung, Erfolgreich, Gesundheit


Wie kommen wir also dahin, wenn Wissen allein nicht hilft? Es braucht eine innere Entscheidung.

Um zu dieser Entscheidung zu kommen helfen dir folgende Fragen:

  • Ich will mich Verändern weil….
  • Mein Verhalten wird immer in folgenden Situationen ausgelöst.
  • Wie fühle ich mich, wenn ich das Verhalten ausführe?
  • Wie fühle ich mich nach dem Verhalten?
  • Was ist die Ursache warum ich das Verhalten zum ersten Mal ausgeführt habe?
  • Kann ich alternatives Verhalten ausführen in dieser Situation?
  • Was kann ich tun, um das Bedürfnis hinter dem Verhalten zu befriedigen?

Nicht alleine

Ich mache dir nichts vor. Der Weg zu neuem Verhalten, kann steinig sein. Daher biete ich dir hier meine Unterstützung an. Denn es ist einfacher, wenn du diesen Weg, vor allem wenn es schon ein lang eingeübtes Verhalten ist, nicht alleine gehen musst.

Vor allem wenn es um die Ursachen, und Bedürfnisse geht – hinter dem Verhalten. Kann ich dir helfen, auch an diese Schmerzpunkte hinzuschauen und diese Bedürfnisse wirklich zu versorgen.

Innerer Schweinehund. Entscheidung, Unsportlich, Coaching

Es lohnt sich, um deine Ziele zu erreichen, wenn du in deine Gesundheit investierst. Aber bei allem bleibt es deine Entscheidung. Keiner von außen, hat das Recht und die Möglichkeit dir seine oder ihre Entscheidung aufzudrängen. Aber manchmal müssen wir mit den Konsequenzen anderer leben, unserem Verhalten gegenüber.

Beispiel: „Wenn du mich bei jeder Veranstaltung blamierst, weil du dich immer betrinkst – gehe ich mit dir nicht mehr aus.“   „Ich küsse dich nicht mehr, wenn du weiterhin rauchst.“   „Ich kann die Mitarbeiterin nicht befördern, bei diesen vielen Krankmeldungen traue ich ihr nicht noch mehr Verantwortung zu.“

Es ist deine Entscheidung – ich unterstütze dich gerne.

Denn es ist DEIN LEBEN – DEINE ZEIT und DEINE ENTSCHEIDUNG.

Buche dir gerne dein kostenfreies Orientierungsgespräch: https://saraprinz.youcanbook.me/

Wenn du noch mehr erfahren willst zum Thema, dann höre doch in die neue Episode meines Podcast rein:

14 – Erfolgsgeheimnis no. 6 – Achtsamer Umgang mit deinem Körper

Bild von Ryan McGuire auf Pixabay, Bild von Uki Eiri auf Pixabay, Bild von Irina L auf Pixabay, Bild von THE 5TH auf Pixabay 

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar