05 – Hör auf Menschen an dir vorbeiziehen zu lassen

und fange an dich zu zeigen!

Eine gute Schwäche ist besser als eine schlechte Stärke

Charles Aznavour
Business, Karriere, Selbstwert, Führung Coaching, Teamwork

Hast du dich auch schon mal gefragt – warum du immer übersehen wirst? Warum es anderen scheinbar so leicht fällt die Erfolgsleiter hochzuklettern und dir nicht? Warum andere scheinbar so viel Glück im Leben haben und du arbeitest so hart und es bringt dich kein Stück weiter?

Die Antwort, die du dir selbst wahrscheinlich oft schon gegeben hast – das Leben ist einfach ungerecht. Diese Antwort ist zwar richtig, bringt dich aber kein Stück weiter.

Wenn du ein paar Dinge in deiner Sichtweise und in deinem Verhalten drehst und änderst – wirst du erleben, wie du nicht mehr übersehen wirst und du selbst mehr dein Leben so führst wie du es gerne haben möchtest.

Sprache

Kennst du das auch?

  • Ich kann das nicht
  • Ich bin nicht gut genug
  • Ich bin zu hässlich
  • Ich bin dumm

Wir Frauen sind Meisterinnen darin uns selbst zu hassen uns selbst zu beleidigen und uns selbst zu abzuwerten. Wir würden mit keinem Menschen so reden, wie wir es selbst tun. Wir würden auch hoffentlich keinem anderen Menschen zugestehen so mit uns zu reden. – Warum denken und reden wir so über uns?

Zum einen glauben wir das wirklich. Meist durch negative Glaubenssätze, die uns irgendwann mal gesagt wurden. Also wenn du diese bei dir entdeckst, dann schmeiße sie ab heute raus – denn sie sind für dich nicht mehr dienlich.  

Dann haben wir Rollenmuster gelernt. Frauen sind leise, angepasst, mütterlich, liebevoll, sozial, unterwürfig. Ja, mag alles sein wir können aber auch anders, laut, stark, effizient, klar, deutlich, impulsiv, leidenschaftlich, kratzbürstig und und und.   Also wie möchtest du gerne sein. Das ist die eigentliche Frage und nicht wie will dein Umfeld das du zu sein hast.

Gerade bei Bewerbungen merkt man einen riesengroßen Unterschied bei Frauen und Männern. 

Frauen lesen eine Stellenausschreibung und fangen an:

  • Das kann ich noch nicht.
  • Da habe ich noch nicht genug Erfahrung.
  • Nein darauf bewerbe ich mich nicht.

Männer lesen dieselbe Stellenausschreibung und denken:

  • Das kann ich noch nicht – kann ich aber lernen
  • Da bringe ich noch nicht viel Erfahrung mit, macht nichts da gebe ich 150%, um Erfahrungen zu sammeln.
  • Das wird genau meine Stelle raus mit der Bewerbung.

Hier dürfen wir uns von den Männern gerne mal eine Scheibe abschneiden.

Realitätscheck

Also mache einen Realitätscheck. Was bringst du mit Ausbildung, Studium, Weiterbildung, Ehrenamt und deine Softskills. Teamfähigkeit, Pünktlichkeit, Kreativität, Strukturiertheit, Leidenschaft etc.   Wo bist du für dein Unternehmen schon die extra Meile gegangen – Überstunden, Firmenfeier geplant, Projekt übernommen und egal was du hier gemacht hast.  Rede darüber! Mach es nicht im Stillen und hoffe das du bemerkt wirst, sondern sag was du machst.

Lerne zu verkaufen

Das bringt mich zum nächsten wichtigen Punkt. Lerne dich selbst zu verkaufen. Was auch immer du für innere Bilder zum Thema verkaufen hast, lerne diesen Punkt positiv zu sehen. Denn du verkaufst dich ständig.

  • Du verkaufst deinen Kindern, die gesunde Ernährung.
  • Du verkaufst, deinem Partner deiner Partnerin, die gemeinsame Zeit.
  • Du verkaufst deinen Kollegen das neue Projekt
  • Du verkaufst deiner / deinem Vorgesetzten dich als Führungspersönlichkeit.
  • Das ist gar nicht schlimm und kann auch wirklich Spaß machen.

Dein Wert

Denn du bist es Wert. Jede Ware ob materiell oder immateriell hat seinen Wert und dieser wird bestimmt eben nicht von den Menschen, die sie kaufen, sondern von den Menschen, die die Ware verkaufen.

  • Lerne deinen Selbstwert hochzuhalten, denn dann wollen ihn auch andere Menschen haben.
  • Lerne dich selbst zu lieben, dann lieben dich auch andere.

Das sind platte Lebensweisheiten, aber sie haben ihren wahren Kern. Wenn du ein erfülltes Leben leben willst, dann fange bei dir selbst an dich zu füllen. Mit Liebe, Freude, Spaß, Vertrauen, Leichtigkeit und Erfahrungen. Denn daraus besteht dein Selbstwert. Und darauf darfst du Stolz sein und dich und deine Begabungen verkaufen.

Nutze jede Chance

Nutze dabei jede Chance, die dir das Leben zur Verfügung stellt. Sei dir dessen bewusst und vorbereitet. Ob während der Pause an der Kaffeemaschine, im Fahrstuhl, bei Kongressen, Weiterbildungen. Es ergeben sich unendlich viele Chancen sich zu zeigen.

Das bedeutet nicht das ich immer zeigen muss wie viel ich mache. Jeder kennt diese Kollegen, die immer stöhnen wie viel sie arbeiten. Nein, die sind anstrengend und es macht keinen Spaß sich mit diesen zu umgeben. Sei authentisch in dem was und wie du dich zeigst.

  • Wenn du kreativ bist, dann erzähle von deinen Ideen.
  • Wenn du strukturiert bist dann zeig das in deinen Projekten.
  • Wenn du leidenschaftlich bist dann zeige es in deinen Aktionen.
  • Wenn du organisiert bist dann zeige es in den Teambesprechungen.
  • Wenn du laut bist dann zeige dich laut.
  • Wenn du leise bist dann führe gute Gespräche.

Sei du, sei positiv, das reicht.

Du musst nicht immer der Mittelpunkt jeder Party sein, aber geh auf die Partys. Und wenn du eher der Typ, Tiefsinnige Gespräche bist – super dann such die entscheidenden Menschen und sprich sie an und führe die Gespräche draußen vor der Tür, oder im Nebenraum.

Fazit

  1. Zeige dich denn du bist es wert gesehen zu werden
  2. Sei schnell auch wenn du noch nicht alle Punkte erfüllst, lernen kannst du auch noch hinterher
  3. Habe die Augen offen für Chancen die dir das Leben noch bietet.

Wenn du dabei Unterstützung brauchst, dann buche dir doch ein kostenfreies Orientierungsgespräch mit mir.


Wenn du noch mehr wissen willst – dann höre doch in meinen Podcast rein:

05 – Höre auf Menschen an dir vorbei ziehen zu lassen und fange an dich zu zeigen!

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay; Bild von Gerd Altmann auf Pixabay; Bild von Robert Lischka auf Pixabay Bild von loufre auf Pixabay 

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar